Wasserleitungszweckverband der Neffeltalgemeinden



Aktuelles

 



7. Betriebsausschusssitzung und 5. Verbandsversammlung des WZV Neffeltal am 11. Dezember 2017
 
Am 11. Dezember 2017 findet um 17 Uhr die 7. Betriebsausschusssitzung statt. Anschließend findet um 18:30 Uhr die 5. Verbandsversammlung statt.
 
     - Bekanntmachung 7.BA WWV
 
     - Bekanntmachung 5. VV WWV 
 



Wasserzählerablesung für das Jahr 2017


Die Zählerablesung erfolgt wie in den Vorjahren in Form der Selbstablesung durch die Kunden. Entsprechende Ablesekarten werden allen Kunden Ende November 2017 zugestellt. Bitte teilen Sie uns Ihren Zählerstand bis 15. Dezember 2017 über unsere Onlinezählerstandsfunktion oder durch Rücksendung der Ablesekarte mit.     

     ==> Zur Online Zählerstandsmitteilung




Geänderte Kennzeichnung von Wasserzählern nach der MID


Infolge der europäischen Richtlinie 2004/22/EG über Messgeräte (Measurement Instruments Directive = MID) haben sich die Wasserzählerkennzeichnungen geändert. Für den normalen Hauswasserzähler hat sich die Bezeichnung von Qn 2,5 in Q3=4 geändert. Weitere Informationen zur Messgeräterichtlinie stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung.
 
     - Kundeninfo neue Messgeräterichtlinie - MID




Bekanntmachung Wirtschaftsplan WZV Neffeltal für das Jahr 2017
 
Die Verbandsversammlung hat in Ihrer Sitzung am 13. Dezember 2016 den Wirtschaftsplan für das Jahr 2017 beschlossen.
 
     - Bekanntmachung W.-Plan WZV Neffeltal 2017



Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015

Der Jahresabschluss des Wasserwerks des Wasserleitungszweckverbandes der Neffeltalgemeinden für das Jahr 2015 steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

      - Bekanntmachung Jahresabschluss WWV 2015

      - Jahresabschluss inklusive Lagebericht WWV 2015



 

Änderung der Beitrags- und Gebührensatzung zum 1. Januar 2017

Zum 1. Januar 2017 wurde eine Änderung der Grund- und Verbrauchsgebühren beschlossen. Die Grundgebühr für den normalen Hauswasserzähler steigt von monatlich 11,49 EUR auf 11,59 EUR. Die Verbrauchsgebühr erhöht sich ab dem 1. Januar 2017 von 1,17 EUR auf 1,23 EUR.

      - Aktuelle Beitrags- und Gebührensatzung - Leseexemplar




WZV erhält TSM Bestätigung

 
Im März 2016 wurde dem WZV durch den Geschäftsführer der DVGW Landesgruppe NRW die TSM Bestätigung ausgehändigt.
 
     - Pressebericht Übergabe TSM Bestätigung durch den DVGW


 

2 x 25-jähriges Dienstjubiläum beim WZV
 
Die Mitarbeiterinnen Elke Scheilfer und Marie-Luise Schaplewski feierten im März 2016 ihr 25-jähriges Dienstjubiläum beim WZV.
 
     - Pressebericht 25-jähriges Dienstjubiläum beim WZV




Joachim Kunth einstimmig zum neuen Verbandsvorsteher gewählt

Der Vettweißer Bürgermeister Joachim Kunth wurde am 21.12.2015 von der Verbandsversammlung einstimmig zum neuen Verbandsvorsteher des WZV der Neffeltalgemeinden gewählt. Kunth tritt damit die Nachfolge von Josef Kranz an, der nach nahezu 23jähriger Tätigkeit als Verbandsvorsteher nicht erneut zur Bürgermeisterwahl angetreten ist und im Oktober 2015 in den wohlverdienten Ruhestand eingetreten ist.




Gemeinsame Broschüre "Wasser ist Gesund" von Barmer GEK und VKU


Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat gemeinsam mit der Barmer Krankenversicherung eine Broschüre zum Thema "Wasser ist gesund" herausgegeben. Die aktualisierte Broschüre thematisiert gesundheitliche Aspekte zum Wassertrinken ebenso wie die Qualität und die Beliebtheit des deutschen Leitungswassers.Weiterhin finden sich in der Broschüre nützliche Tipps zum Trinkwasserschutz. Die Broschüre steht Ihnen hier zum PDF-Download zur Verfügung.
 
     - Broschüre "Wasser ist gesund"


 



Drucken
[print]

Wasserleitungszweckverband
der Neffeltalgemeinden
Seelenpfad 1
D-52391 Vettweiß

Tel.: +49 2424 9402 0
Fax: +49 2424 9402 30
E-Mail: info@neffeltal.de
Web: www.neffeltal.de

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:30 Uhr - 12:00 Uhr
Montag - Donnerstag
13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Eine individuelle Terminvereinbarung ist ebenfalls möglich.

Störungs- und
Bereitschaftsdienst
Tel.: 02424 - 940222
2010 © Wasserleitungszweckverband der Neffeltalgemeinden